Freitag, 3. Juni 2016

Holundersekt und Buchvorstellung



Bevor es mit den Holunderblüten für dieses Jahr auch schon wieder fast vorbei ist, 
möchte ich es nicht versäumen, Euch noch ein wundervolles Rezept vor der Ernte mitzugeben.


Es muss ja schließlich nicht immer Holundersirup sein.

Holundersekt

10 Liter Wasser
10 Blüten 
5 Zitronen 
1 kg Zucker
1 Glas Obstessig

Zubereitung
Alle Zutaten - die Zitronen in Scheiben schneiden - in einem Kübel gut verrühren und 1-2 Tage gut zugedeckt in die Sonne stellen; öfters umrühren!
Dann abseihen und in starke Flaschen füllen, gut verschießen und kühl lagern.

In 8 Tagen ist das erfrischende, prickelnde Getränk fertig.

Ein Genuß, eisgekühlt an heißen Sommertagen!
Auch wenn man es sich beim ersten Durchlesen gar nicht vorstellen kann... es schmeckt total leckerlich!!!!

Gefunden habe ich dieses wundervolle Getränk in einem Lieblingskochbuch

"Unser Kochbuch" 
Sorgsam gehütete Rezepte von Obermaiser Frauen gesammelt

Obermais/Meran


Viel Spaß beim ausprobieren.
Eure 
Christine


Kommentare:

Anette Ulbricht hat gesagt…

Das Rezept würde ich gern einmal ausprobieren. Der Holunder blüht gerade so schön und bald habe ich Geburtstag. Da freuen sich meine Gäste (weiblich) bestimmt über ein neues beschwingtes Getränk.
Auf 10 Liter Wasser wirklich nur 10 Blütendolden?
Viele Grüße,
Anette

Kleine Sternenwolke Annisa hat gesagt…

Liebe Christine,
das ist ja super. Das hätte ich nicht gedacht, das die Sektherstellung so leicht ist :-)))
Das ist doch wirklich mal etwas anderes als Holunderblütensirup.
Danke fürs Rezept!
Liebe Grüße Andrea

Flöckchenliebe hat gesagt…

Liebe Christine,
ich habe es leider schon wieder verpasst, meinen Holunder rechtzeitig zu pflücken, bzw. zu ernten! :-(
Aber für das nächste Jahr speichere ich mir Dein tolles Rezept.
Vielen Dank dafür.
Herzliche Grüße
ANi

Flöckchenliebe hat gesagt…

Jetzt wundere ich mich doch, liebe Christine.
Kam mein Kommentar bei Dir an??
Liebe Grüße
ANi

Neststern hat gesagt…

Liebe Christine, das ist aber ein tolles Rezept. Vielen Dank dafür.
Als ich Deinen lieben Kommentar bei mir gelesen habe, habe ich gleich einen Besuch bei Dir gemacht. Du hast ja einen ganz wundervollen Blog.
glg Susanne